das ist zu lernen

Für die an der Ausstellung Interessierten gibt es regelmäßige Einführungen (ca. 2-3 Stunden). Hierbei werden die Themen vorgestellt und an einem Thema exemplarisch mit den verschiedenen Methoden gearbeitet. Wichtig ist, dass die Begleitpersonen pädagogische Fähigkeiten haben müssen, aber kein Suchtwissen.
Im Vordergrund stehen Gespräche und Diskussionen, aber auch Übungen und Rollenspiele. Mädchen und Jungs behandeln in getrennten Gruppen je ein selbst gewähltes Thema (ca. 2h) und arbeiten (mit Moderationstechnik) an Tafeln, die magnetisch sind und reflektieren dabei Alltagserfahrungen, Konsummotive und -muster, überlegen aber auch Zukunftsvisionen und Vereinbarungen. Gefühle, Ängste, Abgrenzungen sollen zugelassen werden. Mädchen Sucht Junge ist eine Ergänzung zu im Unterricht erarbeiteten Informationen.

 

madchensuchtjunge

BWARBLOGO   IKKLOGO