Die umfassende Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 24 Unterrichtseinheiten (entspricht 3 Tage) sowie Reflektions- und Trainingsaufgaben im Berufsalltag.
Einführung in das„ Transtheoretische Modell" nach Prochaska & DiClemente und „Motivational lnterviewing" nach Miller & Rollnik.
Motivierende Kurzintervention:
  • Umgang mit Ambivalenzen 
  • Empathie
  • Diskrepanzen entdecken und integrieren
  • Einstieg ins Gespräch
  • Umgang mit Widerstand
  • Ziele setzen
  • Vereinbarungen treffen

Vermittelt werden Hilfen, Kooperation und Netzwerkarbeit; Hintergrundwissen zur Sucht und eigene Haltung der/des Beratenden, sowie rechtliche Grundlagen. Methodisches Vorgehen werden Anhand konkreter Gesprächssituationen mit Interventionen und Strategien vorgestellt und praxisnah trainiert.

 

move_m_text

Die Fortbildung hat die Koordinierung der Suchtvorbeugung NRW - Ginko-Stiftung
entwickelt. Der Suchtprophylaxe e.V. führt in Baden - Württemberg Trainerinnen und Trainer-Ausbildungen durch und koordiniert MOVE - Veranstaltungen. MOVE wurde wissenschaftlich von der Fakultät Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld begleitet und sowohl in der Modellphase als auch in der Implementierung evaluiert.
Kontakt Baden-Württemberg: info@move-bw.de